International Relations Center
print

Links and Functions
Language Selection

Breadcrumb Navigation


Content

Erfahrungsbericht: School of Management, Warsaw University

Facts ...

An der School of Management der Warsaw University stehen zwei Austauschplätze für je ein Semester zur Verfügung.

Das Studienjahr ist in Semestern organisiert:

  • 1. Semester: Anfang Oktober - Anfang Februar
  • 2. Semester: Mitte Februar - Mitte Juni

Unterrichtssprachen sind Englisch und Polnisch.

... und Meinungen aus den Erfahrungsberichten ehemaliger Austauschstudenten

Allgemeines

Der Studienaufenthalt in Polen gestaltete sich für mich durchweg positiv und hat sich in der Rückschau für mich einfacher als vermutet dargestellt. Dennoch gibt es einige Aspekte die künftige Teilnehmer beachten sollten. Für Erasmus Studenten besteht die Möglichkeit an jeder Fakultät sowie an der SGH (Warsaw School of Economics) Kurse zu besuchen. Die Webseiten der Fakultäten sind von unterschiedlicher Qualität, die Informationslage und die Art der Organisation ist von Fakultät zu Fakultät sehr verschieden, deshalb würde ich empfehlen sich direkt an die Erasmus Koordinatoren der jeweiligen Fakultäten zu wenden. An der Faculty of Management wird der Stundenplan zum Beispiel regelmäßig um neue Kurse erweitert, die am Semesteranfang noch nicht feststehen. Die Auswahl an Kursen in Englisch ist sehr groß. Ich habe Kurse an der Warsaw University [Faculty of Management (International Business Program) und Faculty of Economic Studies], der SGH (bieten auch Kurse in deutscher Sprache an) und der Warsaw School of Social Psychology besucht. Es kann je nach Interessenlage durchaus sinnvoll sein auch an anderen Fakultäten zu fragen nur kann das Angebot an englischsprachigen Kursen dort sehr beschränkt sein. Die erste Anlaufstelle wird Miss Blazejewska vom Erasmus Büro sein, die bei den wichtigsten Angelegenheiten weiter helfen kann. Es ist auch sehr zu empfehlen sie zu kontaktieren damit man bei der ersten Ankunft vom Flughafen oder Bahnhof abgeholt wird.

Unterkunft

Radomska ist meiner Ansicht nach das Studentenwohnheim erster Wahl. Die meisten Erasmus Studenten leben dort und es wird gesagt, dass es von der Qualität das Beste in Warschau ist. Sechs Studenten teilen sich eine Küche und zwei teilen sich ein Zimmer. Ohne fundierte Polnisch Kenntnisse würde ich ein Ausziehen aus diesem Wohnheim nicht empfehlen.

Sprache

Wer die polnische Sprache lernen möchte hat viele Möglichkeiten. Es wird ein internetbasierter Sprachkurs (Survival Polish) angeboten. Es werden Sprachkurse im Sommer in Lodz (An Auslandsamt wenden) und kurz vor Beginn des Semesters in Warschau angeboten. Während des Semesters gibt es einen Sprachkurs und man kann bei einem Sprach-Tandem mitmachen. Ich würde unbedingt empfehlen sich vor der Abreise sehr intensiv mit der Sprache zu beschäftigen, da man mit Englisch in bestimmten Situationen nicht weiterkommt. Es ist dennoch durchaus möglich ohne Polnisch und Englisch Kenntnisse zu überleben.

Stadt

Warschau hat annähernd 2 Millionen Einwohner und ist damit die größte Stadt Polens, mit all den positiven und negativen Seiten, die dies mit sich bringt. Die kulturellen Möglichkeiten sind ausgesprochen vielfältig und das Preisniveau relativ ansprechend.

Geld

Als Richtlinie würde ich 500 Euro im Monat sehen. Je nach Aktivität kann es auch mehr werden.

Weitere Erfahrungsberichte zum Download